Trx Workout Plan

Trainingsplan Trx

Wenn Sie denken, dass das TRX-Training ein entspanntes Hängespiel ist, liegen Sie falsch. Arbeiten Sie Ihren ganzen Körper mit dieser TRX-Schaltungsroutine....

Das TRX Suspension Training ist ein modernes Ganzkörpertraining, bei dem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand eingesetzt wird. Maßgeschneiderte Trainingsprogramme eliminieren die Annahmen in Ihrem Fitnessprogramm. Ausführliche Informationen finden Sie im aktuellen Kursprogramm.

Das TRX -Training - Trainingsprogramm für Magen, Arm und Gesäß

Oder es gibt zwei Linien, denn wir haben auch zwei Füße und Hände Mit dem TRX-Training können Sie fast alle Teile Ihres Körpers ausbilden. Vor allem die Zahl der Plank-Varianten (Ganzkörperunterstützung) im TRX-Training gibt uns einen angenehmen ebenen und bemuskelten Unterbauch.

Sie können neben Bauchmuskelübungen auch Arme, Brustkorb, Schulter, Gesäß und Bein trainieren. Beide Füsse durch die Schlingen zu führen und auf den Armen oder Armen auf dem Grund zu ruhen ist nicht leicht, aber sehr wirkungsvoll für einen ebenen, bemuskelten Magen.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, das Gesäß in der gedehnten Stellung (parallel zum Boden) so niedrig wie möglich zu lagern und die Schulter nach unten zu drücken. Dabei reißt man die Füsse und Läufe in Armrichtung zusammen und leitet das Gesäß dadurch zur Unterlage. Dabei ist es notwendig, die Schulter nach unten zu drücken und den Magen zu straffen.

Sie können die Planke oder den Hecht mit einem Push-up verbinden, um zugleich den Brustkorb und die Hände zu schonen. Hierzu müssen die Armlehnen schulterweit aufgerichtet und gedehnt werden. Jetzt beginnt man mit einem Hecht, sobald man in die Ausgangsposition (Oberkörper senkrecht zum Boden) zurückgekehrt ist, macht man einen Push-up.

Der Nasenspiegel sollte so weit wie möglich zum Erdboden hin ausgerichtet sein und wieder nach oben gedrückt werden. Halten Sie Ihren Magen und Gesäß die ganze Zeit verspannt und ziehen Sie Ihre Schulter von Ihren Ohrmuscheln weg. Wenn man den Hintern straff drückt, bringt das mehr Halt und Ausdauer.

Sie machen ein Push-up im TRX wie oben erwähnt, haben aber nur ein einziges Schenkel in den Loops und halten es während des Push-ups in der Schwebe. Jetzt mit dem Freibein einen Sprung nach vorn machen und das andere in der Schleife hängende Glied kräftig nach vorn ziehen, kurz vom Fußboden springen und zurück in den Push-up.

Sie können mit dieser Bewegung Ihre Füße, Schenkel und Gesäß herrlich ausbilden. Sie führen ein Schenkel in die TRX-Schlaufen und legen das andere Schenkel in einer breiten Longe nach vorn. Nach 12 Repetitionen die Etappe ändern. Dieses Training eignet sich ausgezeichnet für Füße und Gesäß. Halten Sie den TRX mit beiden HÃ?nden fest, ziehen Sie ihn zum Spannen und springen Sie im gröÃ?tmöglichen Winkel von einer zum anderen.

Dieses Training ist ideal für Arm-, Triceps- und Schulterbereich. Setzen Sie sich nun darunter und ziehen Sie sich an den Handgriffen hoch. Das Gesäß sollte senkrecht zum Untergrund und die Füße im rechten Winkel sein. Sie halten beide TRX-Bänder und gehen auf die Knie. Was? Jetzt schieben Sie sich aus den Fersen und in eine stehende Position mit den TRX-Gurten weit auseinander, so dass Sie eine Beanspruchung im hinteren Bereich der Schulterblätter spüren.

Auf dem Weg nach oben ist es notwendig, den Bauchnabel zu straffen und den ganzen Organismus gedehnt zu haben. Sie ist eine Mischung aus Fuß- und Gesäßtraining, gekoppelt mit Armtraining für den Trikots. Man hält beide TRX-Bänder in einer Richtung und leitet die andere hinter sich zu Erde.

Bewegen Sie Ihre Hände in Deckenrichtung entlang des TRX-Gurtes. Der Hauptstress besteht jedoch auf den Händen, der Brustkorb und der Unterleib. Sie nehmen beide TRX-Bänder in die Hände und lehnen sich winklig nach vorn. Führen Sie nun Ihren oberen Körper vorsichtig auf den Grund, bis Ihre Hände im rechten Winkel sind.

Die Bauchmuskulatur muss gestrafft werden und die Gurte dürfen die Schulter nicht ständig anrühren. Schieben Sie die Gurte nach oben und verbinden Sie sie an der Vorderseite.

Mehr zum Thema