Vorstieg

Aufstieg

Advance ist ein Begriff aus dem Bergsteigen und Alpinismus, der die Annäherung an einen in ein Kletterseil integrierten Klettersteig beschreibt. Egal ob drinnen oder draußen - sicheres Klettern ist nur möglich, wenn Sie die Zwischensicherung beherrschen. Abhängig davon, wie Sie das Seil zur Sicherung verwenden wollen, können Sie zwischen Top Rope und Lead unterscheiden. Die beiden Kletterzertifikate "Toprope" und "Vorstieg" stehen im Mittelpunkt des Programms. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Vorstieg klettern" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen.

mw-headline" id="Klettersport">Klettersport[Editing | Edit Source Code]>

Eine Kletterin, die in einer Halle nach vorne klettert. Maximaler Fallfaktor (Quotient aus Fallhöhe und Abtriebsseillänge) in Bergsteigerhallen und Gärten ist 1 (entspricht einem Fall auf den Boden), bei mehrstufigen Routen ist der Maximalfallfaktor gleich zwei.

Eine zusätzliche Gefahr beim Absturz in eine Mittelsicherung entsteht durch unzureichende Mittelsicherung mit schlecht eingestellten Spannkeilen, Freunden und Steinhaken, sowie zu schwachen Stundengläsern, die mit dem Absturz überladen sind und herausbrechen können. Redundanzen sind möglich durch geringe Entfernungen zwischen den beiden Sicherheitseinrichtungen oder beim Besteigen mit zwei Halbsträngen durch benachbarte Sicherheitseinrichtungen mit je einem der beiden Seil.

Beim Vorwärtsklettern ist es notwendig, nur Seile mit einer ausreichenden Stärke zu benutzen, da diese im Extremfall durch Altern, schwere und wiederkehrende Stürze oder Abnutzung (an spitzen Rändern oder auf dem Gestein) den Aufprall nicht aufnehmen können. Ist der Bergsteiger an einem passenden Stand angekommen und aufgestellt, können die anderen Bergsteiger dem Seilteam auf dem Weg nach oben nachgehen.

Unter gesichertem Vortrieb versteht die Werkfeuerwehr sowohl die waagerechte als auch die senkrechte Vorwärtsbewegung in einem Absturzgebiet. Anders als in der Steighalle ist das Sicherungselement (meist HMS-Karabiner in Halbmastausführung) jedoch nicht am Sicherheitsmann, sondern an einem festen Gegenstand (einer sogenannten "indirekten Sicherung") angebracht.

Bei einem Absturz der vorausfahrenden Personen wird dadurch das Anheben des Sicherheitspersonals verhindert[4][5] Das dazu erforderliche Gut wird im Absturzsicherungsset[6] an Lösch- und Rettungsfahrzeugen gelagert. Lehrplan Michael Hoffmann, Wolfgang Pohl: Alpiner Lehrplan, Teil 2, Klettern, Kletterwand. BLV-Buchverlag, Munich, 2003, ISBN 978-3-405-16182-8 Pit Schubert, Pepi Stückl: Alpine Curriculum, Volume 5, Safety on the Mountain, Equipment, Safety.

BLV-Buchverlag, München 2003, ISBN 978-3-405-16632-8. Die Kletterwelt von A-Z - Glossar senkrecht. 2003. Michael Hoffmann, Wolfgang Pohl: Alpiner Lehrplan, Teil 2, Klettern, Sport Klettern. BLV-Buchverlag, München 2003, S.?

Mehr zum Thema