Was Braucht man zum Bouldern

Zum Bouldern benötigt man

Zum Bouldern brauchst du meine Boulder-Packliste. Sie benötigen (fast) keine Ausrüstung. Natürlich brauchen Anfänger keine eigenen Kletterschuhe. Zum Bouldern braucht man keine stundenlange Einweisung, kein Knüpfen oder ähnliches. Für das Bouldern braucht man nicht viel Ausrüstung.

bouldernd

Die Bezeichnung Bouldern kommt aus dem Deutschen und heißt "Rock". Bouldern ist nicht so sehr das zu erzielende Ergebnis (z.B. die Oberseite des Blocks), sondern der Weg. Das Bouldern erfolgt oft in einer Gruppe, in der zusammen die Lösung der "Boulderprobleme" (Boulderroute/Linie) erprobt wird. Das Bouldern ist daher ein sehr sozialer Bergsport.

Buchtipps mit Amazon Verlinkung: Sie brauchen nicht viel zum Bouldern. Wenigstens in der Felsbrockenhalle. Zum Bouldern im Außenbereich an Steinwänden und Blocks wird ein Sturzpad gebraucht, jedenfalls wenn man nach oben will. Doch, und dann fehlt nur noch zwei Dinge: Motivierung und andere Blockierer, vor allem beim Bouldern können Freundinnen und Freunde enorm hilfreich sein.

Sie können den Blockierer z.B. durch Spott ernähren. Das heißt, sie stellen sich hinter oder unter den Felsbrocken und halten ihn bei einem Absturz, damit er nicht unkontrollierbar abstürzt. Produktempfehlung mit Amazon-Link: Auf der Rubrik Bouldern rund um München finden Sie einen Gesamtüberblick über die Bouldermöglichkeiten im Umkreis München.

Informationen zum französischen Top-Bouldergebiet Fontanebleau finden Sie auf der Website Bouldering in der Stadt. Auf den Seiten Bouldern im Kanton Bern werden die beiden schweizerischen Boulderregionen Cresciano und Chironico präsentiert.

Selbstexperiment! Das Bouldern hat meinem K??rper geschadet.

In einer merkwürdigen Position hängt eine Frau an einer violetten Mauer und gibt Ratschläge. Seit drei Jahren ist Eric (32) jede einzelne Freiminute am Bouldern. Das Bouldern hat ihn erobert. Kreide und Bergschuhe ("Selbst wenn es quetscht, ist es besser, eine Größe kleiner zu mieten") sind die Ausrüstung, die ich brauch. Ebenfalls wichtig: gutes Warm-up.

Ziehen Sie nicht mit den Händen nach oben, sondern drücken Sie mit den Füßen nach oben - das erspart Ihnen Zeit. Sie brauchen also keine besonders kräftigen Unterarme. Diese dienen dazu, das Gleichgewichtsgefühl zu erhalten und die Haltung an der Mauer zu festigen. Dreht euch zur Mauer. Durch geschicktes Verschieben des Körperschwerpunktes können Sie besser aus den Füßen klettern, in denen Sie normalerweise mehr Kräfte haben.

Dies erspart auch Strom und erleichtert das Bouldern. Fassen Sie die Mauer immer mit wenigstens drei Schenkeln an. Die Rutschgefahr wird dadurch auf ein Minimum reduziert - und Sie sparen Zeit. Allerdings: Die Drei-Punkte-Regel stammt tatsächlich aus dem Bereich des Kletterns und wird beim Bouldern immer weniger wichtig. Vor einer viereinhalb Meter großen Mauer, die sich um 90° nach oben erhebt, in die Klettertasten in verschiedenen Größen und Größen eingeschraubt sind, steht mein Boulderführer Eric und ich.

"Versuchen Sie die gelben Routen", sagt Eric. Auf der nächsten Strecke, der blauen, schiebe ich meinen Body auf elegante Weise die Wände hoch und berührte den oberen Handgriff mit beiden Zeigern für drei Sek., wie es die Vorgabe ist. Steffen Schöttker boxt in einer ganz anderen Klasse. Die 29-jährige Boulder-Wettkämpfe (2. Bundesliga), klassifiziert sich im "oberen Mittelklassefeld im Amateurbereich".

Die Erreichbarkeit ist nicht einfach, da er jede freie Minute nach Feierabend in der Bulderhalle ist. "Er schreit: "Gib nicht auf, mach weiter!" - "Aber wie? Erik Hughes hilft: "Kreuzen Sie den rechten Fuss, Sie können ihn dort parken! "Die Phantasie, von der er sprach, würde mir nützen.

Das Bouldern ist anders motiviert. Der Hobby-Boulderer Eric hat die Sicherheit, dass er auch an der Mauer die Grenze überwindet: Egal ob Mobilität, Stärke, mal Furcht oder nur meine eigene Vorstellung: "Wenn ich dieses Naturgefühl auf einem Fels erfahren kann, dann ist es ein perfekter Tag", sagt er.

Das Bouldern ist für Steffen Schöttker faszinierend, "die ganze Aufmerksamkeit auf den folgenden Grip und die Abstimmung von Power und Technikeinsatz, um ihn zu erreichen". Dann, ein wenig beängstigend, öffnet sich in mir eine kleine Türe, ich weiss nicht, ob es Willen oder Stärke ist, aber es geht für mich wieder zwei Stufen weiter auf den Weg des Grüns.

und lächle Erik an. Die Macht. "Tomorrow mg and creaming helps", sagt er, nachdem ich meine Furcht überstanden habe und aus drei Meter Tiefe gefallen bin und der Adrenalinspiegel auf der Unterlage liegt. Im Bouldern kann man in kürzester Zeit Erfolge und Niederlagen einfahren.

Unterdessen erforschen Wissenschaftler der Universität Erlangen ein weiteres Boulderphänomen: Sie erforschen, ob Bouldern gegen die Depression hilft. Es wurde eine Therapiegruppe mit einer Patientengruppe von " normalen " behandelten Personen abgeglichen. Therapeutisches Bouldern bietet daher ebenso viel Nutzen wie die besten bewährten Therapiemethoden.

Der Sportwissenschaftler und Gesundheitsberater Dr. Michael Despeghel glaubt auch, dass Bouldern für depressive Menschen hilfreich ist. Andreas Ströhle, Chefarzt der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Universitätsklinik der Charité in Berlin, sagt, dass der sportliche Einsatz bei einer Depression mittlerweile in zahlreichen Untersuchungen gut dokumentiert ist. Die Tätigkeit führt zu diversen Änderungen im Körper: Die "Glückshormone" Serotonin und Dopamin sowie gewisse Wachstumsfaktoren des Nervensystems sind besser vorhanden; und das Training hat auch eine positive Langzeitwirkung auf das Stress Hormonsystem.

Im Gegensatz zum Radsport, Joggen oder Baden - ein Sport mit vergleichsweise monotonen Bewegungen, bei dem man seinen eigenen Vorstellungen auf wunderbare Weise folgen kann - hat das Bouldern einen ganz besonderen Vorteil: Es stört die bei Depressionen so häufig auftretende Gedächtnismühle und verhilft den Betreffenden dazu, sich im Hier und Jetzt zu befinden: Der daraus entstehende Lohn ist gut für das Selbstbewusstsein, das die Furcht ausgleicht.

"Furcht kommt nur weg, wenn man durch sie hindurchgeht", sagt Despeghel. Wenn Sie bouldern, erhalten Sie umgehend eine Lösung für diese Fragen. Das Bouldern ist mit Eintritts- und Leihschuhen für ca. 15 EUR zu bewältigen. Diejenigen, die am Abend gehen, sparen oft noch mehr. Ich bin nach einer einstündigen Boulderstunde am Ende meiner Kräfte.

Als ich zuschaue, wie er mit einem Satz seinen Leib in die Mauer hebt und mit seiner rutschfesten, weißen Handfläche einen Button ergreift. Mit einer alten Boulderweisheit betrügt er: "Niemals nachgeben. Erstens, wärmen Sie sich auf. Beim Bouldern ist das Erwärmen sehr wichtig: Lockerungsübungen und kleine, einfache Stretching-Übungen verhindern eine Verletzung.

Laufen Sie nicht in den Boulder-Raum, und das Über- oder Zusammenklettern ist ebenso riskant. Verspotten ist der Schutz des Knäppers beim Bouldern durch Dritte. Durch eine gute Landung des Findlings sollen sie einen unkontrollierten Bodenabsturz vermeiden. Spott heißt nur Führung - nicht den Felsbrocken fangen!

Der beste Weg, dies zu tun, ist, erfahrene Leute zu beobachten, mit ihnen zu bouldern oder einen Parcours zu machen. Ein spezielles Fingerkrafttraining (Campus oder Griffbrett, wie hier z.B. mit Boulder-Weltcupsieger Jan Hojer) sollte erst nach zwei bis drei Jahren anlaufen. Ich erinnere mich an Erics Tipp: "Morgen helfen Cremes und Mg.

Mehr zum Thema